Nationale OL und Schweizer Meisterschaften
 
 1. 18. März 2017 SM Nacht-OL Egg-Hard  OLG Pfäffikon
 2. 19. März 2017 1. Nationaler OL, Mittel Guegenhard OLC Winterthur
 3. 24. Juni 2017 SM Sprint-OL (SPM) Windisch Bussola OK
 4. 25. Juni 2017 SM Lang-OL (LOM) Saalhöchi OLK Argus
 5. 20. August 2017 2. Nationaler OL, Lang Wasserfallen OLG Kakowa
 6. 27. August 2017 SM Staffel-OL (SOM) San Gottardo O-92 Piano di Magadino
 7. 02. September 2017 3. Nationaler OL, Mittel Bois de la Baume ANCO
 8. 03. September 2017 4. Nationaler OL, Lang Les Cernets ANCO
 9. 09. September 2017 SM Mittel-OL (MOM) Schwägalp OLG St. Gallen/Appenzell
 10. 10. September 2017 5. Nationaler OL, Lang Säntisalp OL Regio Wil
 11. 30. September 2017 6. Nationaler OL, Mittel Nodhalten-Dirrenberg OLG Bern
 12. 01. Oktober 2017 7. Nationaler OL, Lang Nodhalten-Dirrenberg OLG Bern
 13. 21. Oktober 2017 8. Nationaler OL, Sprint Rigi Kaltbad OLG Goldau
 14. 22. Oktober 2017 9. Nationaler OL, Lang Rigi-Kulm OLG Goldau
 15. 05. November 2017 SM Team-OL (TOM) Buechhof OLG Biberist SO
 
 
In den markierten Gebieten sind gemäss WO Art. 31 den Läuferinnen und Läufern, die an den Schweizer Meisterschaften und Nationalen OL teilnehmen wollen, ab 25. November 2016 verboten: 
  • sich mit einer Karte im Laufgebiet aufzuhalten.
  • sich im Laufgebiet abseits von Wegen und Strassen, ständig markierten Langlaufloipen und Skipisten aufzuhalten. Zulässig ist der Aufenthalt in Gebäuden. 
In urbanen Gebieten ist es zudem nicht erlaubt, Lauftrainings durchzuführen um Routenwahlen zu testen. Für Teilnehmer der Selektionsläufe Elite und Junioren gelten zusätzliche Kriterien. Felice Büchi, Präsident Kommission Wettkämpfe
 
IOF Weltcup Final, 29. September bis 1. Oktober 2017
 
rsz grindelwald_sperrgebiet        

IOF Weltcup Finals: Freitag, 29. September 2017 (Langdistanz), Samstag, 30. September 2017 (Mitteldistanz) und Sonntag, 1. Oktober 2017 (Sprintstaffel)

Die markierten Wettkampfgelände rund um Grindelwald sind gesperrte Gebiete. Für Athleten, Betreuer, Offizielle und andere Personen, die durch Kenntnisse über die Gelände oder der Wettkämpfe die Resultate beeinflussen können, ist der Aufenthalt in den bezeichneten Gebieten verboten.

Spezielle Regelung für den Aufenthalt in Grindelwald (Dorfgebiet, speziell markiert in der obenstehenden Karte) während folgenden zwei Zeitfenstern:

Dienstag, 11. Oktober 2016 bis Mittwoch, 12. Oktober 2016 sowie vom Samstag, 23. September 2017 bis Sonntag, 1. Oktober 2017:

  • Der Aufenthalt als Tourist (z.B. für Sight-seeing, Besuch eines Restaurants, Shopping) in Grindelwald ist erlaubt.
  • Es ist verboten, sich darin mit einer Karte aufzuhalten, Lauftrainings zu absolvieren, einen OL zu absolvieren oder Routen zu testen.
Diese Geländesperren gelten ab dem 30.6.2016 bis zum Lauftag. Am Lauftag selber gelten besondere

Regelungen gemäss den Weisungen des Organisationskomitees im entsprechenden Bulletin.

Brigitte Grüniger Huber
OK Präsidentin Weltcup Final 2017
           
         

English

       

 

IOF World Cup Finals: Friday 29 September 2017 (Long distance), Saturday 30 September 2017 (Middle distance) and Sunday 1 October 2017 (Sprint Relay)

The marked competition areas around Grindelwald are embargoed areas. For competitors, team officials and others who, through knowledge of the terrain or the competitions, may influence the results of the competitions, it is prohibited to enter the embargoed areas.

Special rule for the stay in Grindelwald (village, specially marked on the map) during the following periods:

Tuesday, 11 October 2016 – Wednesday, 12 October 2016 and Saturday, 23 September 2017 – Sunday, 1 October 2017


  • It is allowed to stay as a tourist, e.g. for sight-seeing, visiting a restaurant, shopping in the village of Grindelwald.
  • It is prohibited to stay there with a map, to run, to jog, to orienteer through the embargoed area or to test route choices.

These embargoed areas are valid from 30 June 2016 until the day prior to the competition. Special rules by the organizer will be valid at the day of competition (see Bulletin 4).

Brigitte Grüniger Huber
Eventdirector

 

     

 

 
       

 

 
RSS Feed