1476 OL-Läuferinnen und OL-Läufer aus der ganzen Schweiz fanden am letzten Sonntag den Weg nach Elgg. Bei den Herren gewann erneut Matthias Kyburz – nur wenige Stunden nach seinem Sieg in der gestrigen NOM. Bei den Frauen dominierte Simone Niggli.


Auch Matthias Kyburz, der Sieger der Nacht-Meisterschaft und einer der Favoriten über das Mitteldistanzrennen, bezeichnete seinen Lauf mit 3 Minuten Vorsprung und die Bahn als gut. «Ich kam ohne grosse Fehler durch die Bahn durch und bin eigentlich zufrieden mit meiner Leistung. Man musste sich aber schon durch einige Passagen kämpfen.»
Bei den Frauen dominierte Simone Niggli. Judith Wyder leistete sich einen Fehler zu viel und verlor trotz einer Aufholjagd im Mittelteil des Rennens gut eine Minute auf Niggli.


Auch einen grossen Andrang verzeichneten die Familien und offenen Kategorien. Mit knapp 118 Startenden in den offenen Kategorien und 42 gestarteten Familien kann auch der Laufleiter Patrik Stähli zufrieden sein. «Unser Ziel war es, den OL-Sport näher zur lokalen Bevölkerung zu bringen und ihn vorstellen zu können."

RSS Feed